La Dolce Vita in Beelitz

Die Brüder Nino und Bruno Merdjani haben ein italienisches Restaurant in den Räumen des Hotel Stadt Beelitz eröffnet

Kochkunst und Gastlichkeit sind bei den Merdjanis seit jeher Familiensache: Papa Pepino hat in Berlin schon mehrere italienische Restaurants betrieben, zuletzt war er viele Jahre Chef des "Il Castello" in Oranienburg. Jetzt tritt er etwas kürzer - und überlässt seinen beiden Söhnen Nino und Bruno das Ruder. In Beelitz wollen die beiden durchstarten - mit einem eigenen Restaurant in den Gasträumen des Hotel Stadt Beelitz. Der Name: "Due Fratelli" - zwei Brüder.

"Wir hatten uns auf die Ausschreibung hin gemeldet und die Chemie mit den Eigentümern des Hotels hat gleich gestimmt", berichtet der 26-jährige Nino, der die Geschäftsführung übernimmt. Er selbst hat bereits mit 14  im Familienbetrieb mit angepackt, von der Küche bis zum Service den Job von der Pike auf gelernt. Dass es ihn und die anderen Merdjanis von Berlin raus aufs Land verschlägt, hat einfache Gründe, wie er berichtet: In der Hauptstadt ist der Markt zu unsicher, die Mieten zu hoch - "und in Beelitz gibt es immerhin noch kein einziges italienisches Restaurant." Das sei eigentlich verwunderlich, denn die italienische Küche komme überall gut an. Und die Deutschen haben ja schon immer eine gewisse Sehnsucht nach dem Dolce Vita verspürt, dem süßen Leben auf der Apenninen-Halbinsel.

Diese Sehnsucht kann man fortan im Due Fratelli ein Stück weit stillen: Das Restaurant ist, nachdem das "Kochzimmer" bereits zum Ende vergangenen Jahres ausgezogen war, kaum wiederzuerkennen: Die Wände leuchten in kräftigen Terracotta-Tönen, die Tische wurden umgruppiert, Bänke aufgestellt. Außerdem verleihen drei große Weinregale dem Restaurant ein uriges Flair. Obwohl es sich nicht im Wortsinne um ein "Ristaurante" handelt, sondern eher um eine "Trattoria". Der Unterschied ist Nino Merdjani wichtig, da letzteres für eine lockere, ungezwungene Atmosphäre steht.

Auf der Karte finden sich klassische Gerichte, die man beim Italiener um die Ecke erwartet - Pizza, Pasta, Minnestrone und Salate - ebenso wie Fisch- und Fleischgerichte bis hin zum klassisch deutsch-italienischen Schnitzel, dem Scaloppa Milanese. "Alle Zutaten sind bei uns frisch, nichts kommt aus der Dose - das merkt der Gast letztendlich auch", ist sich der Chef sicher. Aber nicht nur geschmacklich soll der Besuch bei ihm ein Erlebnis werden: "Wir werden auch Speisen direkt am Tisch zubereiten, zum Beispiel flambierte Pasta oder crème brulée." So kommt auch ein bisschen Berliner Event-Gastronomie an die Nieplitz. Auf der Getränkekarte stehen italienische Weine, italienisches Bier vom Fass, aber auch ein Riesling.

Das alles wird es täglich von 11 bis 23 Uhr und zu erschwinglichen Preisen geben. Die Pizza Caprese zum Beispiel kostet 8,50 Euro, das Schweinefilet vom Grill 12,90 Euro und das Rumpsteak 16,90 Euro. Jetzt, zur Spargelzeit, wird es natürlich auch eine Spargelkarte geben, kündigt der Chef an. Zudem gibt es auch einen Mittagstisch von 11 bis 16 Uhr - mit Pizza oder Pasta plus Getränk für 6,50 Euro oder großen Salaten mit Getränk für 7,50 Euro. Auch für Feiern können ausgerichtet werden, zwei Anmeldungen für dieses Jahr gebe es schon, berichtet Nino Merdjani.

 


 

Bruno

 

 

Nino

 


 

 

 

 

"Due Fratelli", Berliner Str. 195, Beelitz

Tel. (033204) 638040

 

 

Text © Thomas Lähns (rechts)

Pressesprecher der Spargelstadt Beelitz